Apple Music 2017

iTunes ist ein toller Musikplayer, der im Prinzip alles kann und den ich seit vielen Jahren nutze. Dennoch hat sich die Usability mit der Vielzahl neuer Features immer weiter verschlechtert. Besonders durch die Integration von Apple Music wurde die Oberfläche sehr inkonsistent.

Aus Spaß und persönlichem Interesse habe ich mich nun der Sache angenommen und den Apple-Music-Teil der Desktopanwendung nach meinen Anforderungen und Wünschen gestaltet. Mein Ziel war es hierbei auch, eine Benutzeroberfläche zu schaffen, die eine konsistente Kombination der verschiedenen iTunes-Funktionen ermöglicht.

Zunächst habe ich die Navigationsstruktur vereinfach. Die Menüpunkte sind nun nicht mehr den Kategorien Für mich, Entdecken und Radio untergeordnet, sondern befinden sich auf einer Ebene.

Die schlanke Seitenleiste ermöglicht einen ständigen Zugriff auf die elementaren Funktionen. Auch der Player ist in diese Leiste integriert. Dadurch wird wertvoller Platz gespart, welcher dem wesentlichen Inhalt, der Musik zugute kommt. Per Mouseover erhält der Benutzer Zugriff auf erweiterte Steuerungsmöglichkeiten.

Das horizontale Scrollen durch die einzelnen Inhalte wie Titel oder Alben ist bewährt und sinnvoll. Und es hat mich inspiriert, dieses Art der Navigation auch auf den Header zu übertragen. So können beispielsweise auf der Seite Für mich die Veröffentlichungen der Künstler durchstöbert werden.

Die Darstellung von Titeln, Alben oder Playlists lässt sich an vielen Stellen durch sinnvolle Filter- und Sortiermöglichkeiten an die eigenen Wünsche anpassen.

Eine detailliertere Projektpräsentation befindet sich auf Behance.